Schillerschulchor singt Bach im März 2012

Schulchor singt bei Bachprojekt mit

Es war eine große Herausforderung, der sich die 40 Chorkinder der Schillerschule gestellt haben: Sie wollten beim singBach-Projekt 2012 der Bachakademie Stuttgart mitmachen.

Was kam da auf sie zu? Kann man mit Grundschülern überhaupt Stücke von Johann Sebastian Bach singen? Auch die Chorleiterin Ulrike Gölz war da vor Projektbeginn etwas unsicher und gespannt. Schließlich waren da Stücke aus der h-Moll-Messe dabei, die in lateinischer Sprache gesungen werden mussten. Drei weitere Instrumentalstücke – eine Bourée, eine Musette und ein Marsch - wurden mit kindgemäßen Texten unterlegt.

Und dann ging es gleich im Januar los: In jeder Chorstunde wurde ein neues Stück einstudiert, die bereits gelernten wurden wiederholt. Sogar an einem Samstagvormittag trafen sich die Chorkinder in der Aula der Schule, um sich ganz konzentriert auf das bevorstehende Konzert vorzubereiten. Und Ende März war es dann endlich so weit! Am frühen Freitagmorgen machte sich der Chor mit einigen begleitenden Eltern auf nach Stuttgart zur Generalprobe. Zum ersten Mal lernten die Kinder die Leiterin des Konzertes, Friedhilde Trüün, kennen und auch die anderen 100 Kinder, die zusammen mit ihnen am nächsten Tag im großen Konzertsaal der Musikhochschule Stuttgart auftreten würden. Friedhilde Trüün konnte die kleinen Chorsänger von der ersten Minute an mitreißen und so entwickelte sich eine anstrengende, aber auch begeisternde Probe zusammen mit der vierköpfigen Band, die den großen Chor begleitete.

Voller Vorfreude fuhren die Schillerschüler dann am Samstag, 24. März 2012, wieder nach Stuttgart zum Konzert. Als sie auf der großen Bühne des Konzertsaales standen und die über 500 Zuschauerplätze sahen, stieg die Aufregung. Endlich ertönte der Gong und das Konzert begann. Mit viel Begeisterung und großer Konzentration sang der 130 Kinder umfassende Chor dann sein einstudiertes Repertoire vor den versammelten Familienmitgliedern im Zuschauerraum. Dazwischen erzählte und moderierte Christian Zech von der Bachakademie über das abgelaufene Projekt und führte auch kleine Interviews mit Kindern, Bandmitgliedern und Friedhilde Trüün. Mit tosendem Beifall verabschiedeten die Zuschauer die Chorkinder nach Ende des Konzertes.

Und wie lautete das übereinstimmende Fazit der Schillerschüler: singBach machte großen Spaß und wir haben viel gelernt!

 

 



Seite drucken